Die Bahn schafft sich ihre Feinde bewut selber

Einen anderen Schluß kann man nicht ziehen, wenn die Bahn vor dem Ende des Schlichtungsverfahrens ohne handfeste Notwendigkeit Aufträge von einem Viertel der gesamten Bausumme jetzt schon vergeben hat. Da kann man verstehen,daß viele der Stuttgart 21 Gegner das Schlichtungsverfahren für eine Farce halten und sich verarscht fühlen. Unfaßbar. Grube scheint ein Mehdorn im Schafspelz zu sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.