Dreht den Spie rum: Boykottiert Paypal!

Paypal habe ich noch nie wirklich gemocht, weil ich eigentlich seit ich das erste mal davon gehört habe, eigentlich permanent nur negative Berichte in der Fachpresse gelesen habe. Das waren z.B. die "Vorsicht, Kunde" Artikel bei Heise, als Paypal z.B. Konten von Nutzern gesperrt hat, weil andere Kunden irgendwie Mist gebaut haben und Paypal meinte, irgendeine Verbindung herstellen zu können. Wer wirklich noch nichts von der Selbstherrlichkeit von Paypal mitbekommen hat, kann ja mal Google bemühen! Aber jetzt setzt Paypal seiner Selbstherrlichkeit die Krone auf, denn sie versuchen den Jahrzente alten Boykott der USA gegen Kuba auch hier in der alten Welt durchzusetzen. Als erstes hat Golem darüber berichtet. Auf Heise stand gestern, daß mehr als nur der eine Händler betroffen ist und daß sie eine Sammelklage einreichen wollen. Hoffentlich klagen sie Paypal dann ihre Arroganz aus, aber leider gibt es hier im alten Europa ja nur so sanfte Strafen und Schadensersatzurteile, daß es Paypal vermutlich nichtmal in der Portokasse weh tun wird. frown

Wenn sich noch weitere Vorschriften und Gesetze der USA hier Bahn brechen, darf man bald auch hier nur noch Alkohol aus braunen Tüten in der Öffentlichkeit trinken und das natürlich auch erst ab 21! Weitere Schwachsinnsgesetze hier zu erwähnen, spare ich mir, denn dafür gibt es ja Dumb Laws! wink

Es bleibt nur eine Konsequenz: Jeder sollte sich wirklich sehr gut überlegen, ob man Paypal wirklich nutzen muß. Nach Möglichkeit sollte man jetzt den Spieß rumdrehen und Paypal konsequent boykottieren!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.